Was Sie schon immer über Gender wissen wollten…fragen Sie uns

Genderkompetenz ist eine Schlüsselqualifikation, die es ermöglicht, sowohl individuellen Bedürfnissen als auch gesellschaftlichen Anforderungen gerecht zu werden. Sie setzt sich zusammen aus den Breichen

Wollen, Wissen, Können = Herz, Hirn, Hand

GenderCompentence_GrafikModul 1: Sensibilisierung, Kommunikation und Konflikt (Wollen)

  • Geschlechtsrollen, geschlechterkonnotiertes Verhalten
  • Geschlechterverhältnisse und Lebenslagen der Geschlechter
  • Medien und Sprache – Frauen und Männer
  • Wahrnehmungsverzerrungen aufgrund der Kategorie “Gender” und ihre Wirkung auf die Geschlechter
  • Selbstreflexion des eigenen Geschlechtsrollenkonzepts
  • Nutzen von Gendermainstreaming Konzepten

Modul 2: Geschlechtertheorien (Wissen)

  • Genderwissen, z.B. über Geschlechtsrollen, geschlechterkonnotiertes Verhalten, Geschlechterverhältnisse und Lebenslagen der Geschlechter
  • Reflexion von Genderaspekten in der Rolle einer Führungskraft
  • Entwicklung einer persönlichen “Genderhaltung”, d.h. eines gendersensiblen Arbeits- und Führungsstils
  • Umsetzungskonzepte: 4R oder 5R Methode, 4 GeM Schritte
  • Nutzen von Gendermainstreaming Konzepten
  • Was passiert, wenn Gendermainstreaming nicht passiert
  • Beispiele aus der Praxis

Modul 3: Umsetzung (Können)

  • Genderbudgeting
  • Marketing und PR für Genderprojekte
  • Gendermedizin
  • Beispiele aus dem Bereich der TeilnehmerInnen
  • Nutzen von Gendermainstreaming Konzepten
  • Was passiert, wenn Gendermainstreaming nicht passiert
  • Diversity Management
  • Intersektionalität

Dauer: ab zwei Tage