Herrliche Herren und dämliche Damen? Ein Workshop zur geschlechtergerechten Sprache

Am Thema Sprache entzündet sich die Genderdiskussion oft besonders intensiv und emotional. Wie handhaben wir geschlechtsneutrale Sprache – gibt es die überhaupt? Wie wichtig ist dieses Thema im täglichen Arbeitszusammenhang? Wie geht es uns mit Bezeichnungen für öffentliche Ämter?

Wie können komplizierte Sätze wie der folgende vermieden werden? Der/die Antragssteller/in hat eine/n Zeugen/in für die Richtigkeit seiner/ihrer Angaben dem/der Amtsleiter/in vorzulegen und eine/n Dolmetsch/erin für seine/ihre Sprache mitzubringen.

Was ist von Anmerkungen wie der folgenden zu halten? In der – grammatikalisch richtigen – männlichen Form der Schreibweise der Abhandlung sind die Frauen mitgemeint.

Tipps, Richtlinien, Schwierigkeiten und Grenzen geschlechtsneutraler Sprache – schriftlich und mündlich, unterhaltsame Übungen und Praxisbeispiele sowie Raum für Diskussionen bietet unser Workshop!